Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen


Gericht Kuchen
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Portionen 1 Springform (26 cm)

Zutaten

Für den Teig

  • 175 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb

Für die Füllung

  • 1,5 kg Apfel säuerlich, z.B. Boskop
  • 1 EL Butter
  • 100 g Mandelstifte
  • 100 g Zucker
  • 50 g Rosinen
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Zitrone Saft
  • 1-2 EL Semmelbrösel

Für den Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 1/2 Zitrone Saft

Anleitungen

  1. Butter, Mehl, Zucker und Eigelb rasch zu einem Teig kneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und quer in Blättchen schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Mandeln darin goldgelb rösten. Äpfel, Zucker, Rosinen, Zimt und Zitronensaft zufügen. Zugedeckt 10 Minuten dünsten.
  2. Backofen auf 175° Celsius vorheizen. Zwei Drittel des Teigs auf bemehlter Fläche ausrollen, eine gefettete Springform mit Rand damit auskleiden. Boden mit Semmelbröseln bestreuen. Apfelmasse abtropfen lassen und in der Form verteilen. Übrigen Teig ausrollen und als Deckel auf die Äpfel legen. Am Rand entlang festdrücken.
  3. Kuchen im Ofen auf unterer Schiene bei 175° Celsius etwa 50 Minuten backen. Inzwischen für den Guss Puderzucker und Zitronensaft miteinander verrühren. Nach Ende der Backzeit den heißen Kuchen damit bestreichen und abkühlen lassen.