Spinat-Serviettenknödel

Spinat-Serviettenknödel


Gericht Beilage, Vegetarisch
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 250 g TK-Spinat
  • 8 Brötchen
  • 400 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 4 Eier

Anleitungen

  1. Den aufgetauten Spinat ausdrücken und hacken. Die Brötchen klein würfeln, mit der warmen Milch begießen und 30 Minuten einweichen.
  2. Die Zwiebel schälen, würfeln und in der Butter andünsten. Zwiebel, Spinat und die Eier mit den Brötchen vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, 40 Minuten ruhen lassen.
  3. Die Masse halbieren, jeweils auf ein großes Stück Frischhaltefolie setzen. Zur Rolle formen und die Folienenden zusammendrehen. In ein großes Stück Alufolie wickeln, die Enden zusammendrehen. In einem Bräter reichlich Wasser aufkochen. Die Rollen hineinlegen, bei kleiner Hitze circa 30 Minuten garen. Die Knödel herausheben, auswickeln und in Scheiben schneiden.

Steckrüben-Möhren-Gemüse

Steckrüben-Möhren-Gemüse

Steckrüben-Möhren-Gemüse

Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Möhren
  • 250 g Kartoffeln
  • 500 g Steckrüben
  • 3 El Olivenöl
  • 3 Lorbeerblätter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 El Majoran gehackt
  • 100 ml Schlagsahne
  • Muskatnuss gerieben

Anleitungen

  1. Möhren, Kartoffeln und Steckrübe schälen und gleich groß würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin 2 Minuten andünsten.
  2. Mit Salz und Lorbeerblättern würzen und die Brühe zugießen. Aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 20–25 Minuten garen.
  3. Majoran zum Gemüse geben. Sahne zugießen und mit Muskat würzen. Lorbeerblätter aus dem Gemüse nehmen und das Gemüse nach Belieben sofort servieren oder in einer Küchenmaschine fein pürieren.

Spinat-Käse-Cannelloni

Spinat-Käse-Cannelloni

Spinat-Käse-Cannelloni


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 750 g TK-Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe groß
  • 50 g Butter
  • 2 Eier und 1 Eigelb, Größe M
  • 250 g Ricotta
  • 150 g Gorgonzola
  • 250 g Cannelloni-Nudeln ohne Vorkochen
  • 40 g Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Milch
  • 100 g Parmesan gerieben
  • Muskatnuss

Anleitungen

  1. Den Spinat auftauen lassen und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein würfeln. In 1/2 EL Butter glasig dünsten, Spinat dazugeben und kurz mitdünsten. Salzen und beiseitestellen. Die Eier und das Eigelb verrühren, Ricotta untermengen. Gorgonzola zerbröckeln und alles unter den Spinat mischen. Die Cannelloni zu 2/3 mit der Masse füllen. Die Nudeln in eine gebutterte (1/2 EL) Auflaufform geben.
  2. Den Backofen auf 200° Celsius (Umluft 180° Celsius) vorheizen. 40 g Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl einrühren und unter Rühren 1 bis zwei Minuten anschwitzen. Brühe angießen, mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Milch gut einrühren, die Sauce einmal aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 50 g Parmesan in die Sauce einrühren. Die Bechamel-Sauce über die Cannelloni gießen, mit den übrigen 50 g Parmesan bestreuen. Die Cannelloni im Ofen ca. 45 Minuten backen.

Känguru-Kekse

Känguru-Kekse

 

Känguru-Kekse


Gericht Gebäck, Vegetarisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 5 Tassen Cornflakes
  • 100 g Schokolade gehackt
  • 125 g Rosinen

Anleitungen

  1. Aus den ersten 6 Zutaten einen Rührteig herstellen, anschließend die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben. Auf ein gefettetes Backblech, mit Abstand, walnussgroße Bällchen setzen und in 15 - 20 Minuten bei 180° Celsius goldbraun backen.

Süße Beeren-Lasagne

Süße Beeren-Lasagne

 

Süße Beeren-Lasagne


Gericht Dessert, Vegetarisch
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 750 g Beeren gemischt
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Zimt
  • 50 g Butter
  • 4 Eier Größe M, Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g Kakao
  • Zucker für das Handtuch
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 g Sahnequark
  • 1 Vanilleschote
  • Kuvertüre weiß, zum Garnieren

Anleitungen

  1. Beeren putzen, eventuell klein schneiden, mit dem Honig und Zimt in einer Schüssel mischen, etwas ziehen lassen.
  2. Ein Backblech von ca. 35 x 40 cm mit Backpapier auslegen. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
  3. Die Eier und 100 g Zucker mit dem Handrührgerät 10 Minuten auf höchster Stufe cremig schlagen. Die abgekühlte, flüssige Butter unterrühren. Das Mehl mit dem Kakao mischen, auf die Eiermasse sieben und behutsam unterheben. Den Teig gleichmäßig auf das vorbereitete Blech streichen.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 220° Celsius (Umluft 180° Celsius) 8 - 9 Minuten auf der zweiten Einschubleiste von unten backen. Ein Küchenhandtuch auf der Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen. Den Biskuitboden mit dem Papier vom Blech ziehen und umgedreht auf das Handtuch legen. Das Papier gleichmäßig mit etwas Wasser beträufeln und nach 2 Minuten vorsichtig abziehen. Biskuit auskühlen lassen und quer halbieren.
  5. Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Mit dem Quark und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote vermengen.
  6. Eine Hälfte des Biskuitbodens in eine Auflaufform von 25 x 20 cm geben und etwas andrücken. Die Früchte auf dem Boden verteilen, die Quarkcreme darüber geben und glatt streichen. Die zweite Biskuithälfte auflegen und ebenfalls etwas andrücken.
  7. Eine Stunde kalt stellen. Die weiße Kuvertüre wie Parmesan über den Biskuit hobeln.

Tiramisu

Tiramisu

 

Tiramisu


Gericht Dessert, Vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 100 g Puderzucker
  • 4 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 2 cl Amaretto
  • 2 Tassen Espresso alternativ starker Kaffee
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Löffelbiskuits
  • Kakaopulver

Anleitungen

  1. Eigelb, Puderzucker, Mascarpone und Amaretto cremig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Löffelbiskuits mit dem Espresso/starken Kaffee tränken oder nach Geschmack auch nur einpinseln. 4 Lagen Schichten, begonnen mit Biskuits, Mascarponecreme, Biskuits und wieder Mascarponecreme. Mit Kakao dick bestäuben und kühl stellen.

Tomaten-Lauch-Lasagne

Tomaten-Lauch-Lasagne

 

Tomaten-Lauch-Lasagne


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Stangen Lauch
  • 750 g Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Butter
  • 250 ml Milch
  • 16 Lasagne-Blätter ohne Vorkochen
  • 150 g geriebener Käse z.B. Gouda

Anleitungen

  1. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomate waschen, putzen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauch darin 2 Minuten dünsten und salzen. Den Backofen auf 200° Celsius vorheizen.
  3. Für die Bechamel-Sauce Butter in einem Topf erhitzen. Mehl einrühren und nach und nach die Milch angießen. Sauce bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Eine große Auflaufform einölen. Etwas Bechamel-Sauce in die Form gießen. Lagenweise Lasagne-Blätter, Sauce, Lauch und Tomaten in die Form schichten. Mit Lasagne-Blättern und Sauce abschließen.
  5. Käse darüber streuen. Lasagne im Ofen auf der mittleren Schiene in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Cremige Tomatensuppe mit frittiertem Basilikum

Cremige Tomatensuppe mit frittiertem Basilikum


Gericht Suppe, Vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 480 kcal

Zutaten

  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Suppengrün
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose Tomatenmark 140 g
  • 1 Dose Tomaten 400 g, geschält
  • 3 Stiele Basilikum und etwas zum Garnieren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g Sahne
  • 100 ml Pflanzenöl

Anleitungen

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen, beide klein schneiden. Suppengemüse putzen, falls nötig schälen. Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Tomatenmark und Dosentomaten, Basilikum und Lorbeer, Sahne und 500 ml Wasser dazugeben. Alles etwa 20 Minuten kochen lassen.
  2. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Basilikum und Lorbeer herausnehmen, Suppe pürieren und nach Belieben durch ein Sieb passieren. Suppe erneut aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  3. Pflanzenöl in einem kleinen Topf erhitzen, einige Basilikumblättchen darin kurz frittieren. Frittiertes Basilikum herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Salz würzen. Suppe in Gläser oder Tassen füllen und mit Basilikum garniert servieren.

Torte Tricolore

Torte Tricolore

 

Torte Tricolore


Gericht Torte
Zubereitungszeit 2 Stunden
Portionen 1 Tortenring (24 cm)

Zutaten

  • 250 g Schokolade weiße
  • 75 g Butter
  • 5 Eier Größe M
  • 50 Zucker
  • 75 g Mehl
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 650 g Sahne
  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 8 Blatt Gelatine
  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 2 Eigelbe
  • 2 Passionsfrüchte
  • 150 ml Maracujasaft ungesüßt

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180° Celsius vorheizen und das Backblech mit Papier belegen. Den Tortenring darauf setzen. Für den Boden 100 g weiße Schokolade schmelzen. Die Butter schaumig schlagen. 3 Eier trennen. Die Eigelbe und die flüssige Schokolade unter die Butter rühren. Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen und mit Mehl und Mandeln unter die Schokomasse heben. Den Teig im Tortenring glatt streichen und im heißen Ofen (Mitte) ca. 12 Minuten goldbraun backen. Den Tortenboden im Ring auskühlen lassen.

  2. Für die dunkle Schicht 200 g Sahne steif schlagen. Die Zartbitter-Schokolade schmelzen. 1 Blatt Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 1 Ei mit 2 EL Wasser über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen, die Gelatine darin auflösen. Die flüssige Schokolade unterrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Schlagsahne unterrühren. Die dunkle Mousse in den Tortenring auf den gebackenen Boden gießen und ca. 40 Minuten ins Tiefkühlfach stellen.

  3. Für die Vollmilch-Schicht 200 g Sahne steif schlagen. Die Vollmilch-Schokolade schmelzen. 2 Blatt Gelatine einweichen. Restliches Ei mit 2 EL Wasser über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen, die Gelatine darin auflösen. Die flüssige Schokolade unterrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Schlagsahne unterrühren. Die Vollmilch-Mousse auf die dunkle gießen und alles erneut ca. 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen.

  4. Für die weiße Schicht die restliche Sahne steif schlagen. Die restliche weiße Schokolade schmelzen. 3 Blatt Gelatine einweichen. Die 2 Eigelbe mit 2 EL Wasser über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen, die Gelatine darin auflösen. Die flüssige Schokolade unterrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Schlagsahne unterrühren. Die Mousse auf der Vollmilch-Mousse verteilen und alles erneut ca. 30 Minuten tiefkühlen.

  5. Für das Gelee die Passionsfrüchte halbieren, auskratzen und mit Maracujasaft erhitzen. Die restliche Gelatine einweichen und im heißen Saft auflösen. Leicht abkühlen lassen und auf der weißen Mousse verteilen. Die Torte mindestens 2 Stunden kühl stellen, dann servieren.

Lübecker Marzipan-Makronen

Lübecker Marzipan-Makronen


Gericht Gebäck
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 250 g Marzipan-Rohmasse
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 3 Eiweiß Größe M
  • 150 g Puderzucker
  • 100 g Kokosraspel
  • 2 Pck. Belegkirschen

Anleitungen

  1. Das Marzipan grob reiben. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Puderzucker und das Marzipan nach und nach dazugeben und unterrühren. Restlichen Puderzucker, Kokosrapsel und Zitronenschale unterheben.
  2. Den Backofen auf 160° Celsius (Umluft: 140° C) vorheizen. Die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech walnussgroße Kugeln spritzen. Belegkirschen halbieren und je 1 Hälfte leicht in die Makronenmasse drücken.
  3. Makronen im Ofen circa 15 Minuten backen. Die Plätzchen herausnehmen und auskühlen lassen.