Gestürzter Birnen-Polenta-Kuchen

Gestürzter Birnen-Polenta-Kuchen


Gericht Kuchen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 1 Springform (20 cm)

Zutaten

  • 150 g Zucker braun
  • 2 Eier
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • 8 EL Öl neutral, z.B. Sonnenblumenöl
  • 8 EL Weißwein trocken
  • 2 TL Zitronensaft frisch gepresst
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Polenta
  • 2 Birnen reif, ca. 250 g
  • 2 TL Apfelgelee oder Quittengelee
  • Fett für die Form

Anleitungen

  1. Den Boden der Form mit Backpapier belegen und mit 1 EL braunem Zucker bestreuen. Den Rand fetten und den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Die Eier, den Zucker und die Zitronenschale schaumig schlagen. Öl, Wein und Zitronensaft dazugießen und kurz weiterrühren. Mehl, Backpulver und Polenta dazugeben und gründlich unterrühren.
  3. Die Birnen schälen, in Spalten schneiden und entkernen. Die Viertel kreisförmig auf den Boden der Form legen. Den Teig daraufgießen. Im Ofen (unten) in ca. 50 Minuten goldgelb backen. In der Form etwas abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenplatte stürzen. Das Gelee glatt rühren und die Oberfläche damit bestreichen.

Kirsch-Himbeerkuchen mit Kokosstreuseln

Kirsch-Himbeerkuchen mit Kokosstreuseln

 

Kirsch-Himbeerkuchen mit Kokosstreuseln


Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 1 Springform (26 cm)

Zutaten

Für den Teig

  • 225 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100 g Butter

Für den Belag

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 300 ml Kirschsaft oder Himbeersaft
  • 1 Glas Schattenmorellen 720ml
  • 200 g Himbeeren gefrorene oder frische
  • 50 g Zucker

Für die Streusel

  • 150 g Weizenmehl Typ 405
  • 3 EL Kokosraspel
  • 120 g Butter
  • 50 g Zucker
  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Für den Knetteig Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Ei in eine Rührschüssel geben, die Margarine/Butter in Stückchen dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Eine 26er Springform fetten, Boden leicht bemehlen, Knetteig hineingeben und den Springformboden damit auskleiden. Einen ca. 3 cm hohen Rand hochziehen und die Springform in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Belag Kirschen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen und 300 ml abmessen. Puddingpulver mit 50g Zucker und 2 EL des Saftes anrühren, restlichen Saft aufkochen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen in eine Schüssel umfüllen. Die Kirschen und die Himbeeren dazu geben (gefrorene Himbeeren nicht auftauen, im gefrorenem Zustand unterheben) Die Masse etwas abkühlen lassen und dann auf dem Knetteig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 40 Minuten backen.
  3. Für die Streusel Mehl, Zucker und Kokosraspeln in eine Rührschüssel geben. Die kalte Margarine/Butter in Stückchen dazu geben und alles zu feinen Streuseln verarbeiten.
  4. Nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Streusel darauf verteilen, dünn mit Puderzucker bestäuben und weitere 20 Minuten fertig backen.
  5. Den Springformrand lösen und den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann vom Boden lösen. Erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Schlagsahne servieren.

Joghurtdip mit Minze und Kreuzkümmel

Joghurtdip mit Minze und Kreuzkümmel


Gericht Beilage
Portionen 4 Portionen
Kalorien 55 kcal

Zutaten

  • 1 Bund Minze
  • 300 g Vollmilchjoghurt 3,5% Fett oder griechischer Sahnejoghurt, 10% Fett
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Senfkörner schwarz
  • 1 Stückchen Salatgurke nach Belieben
  • 2-3 EL Limettensaft

Anleitungen

  1. Minze waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Den Joghurt mit Kreuzkümmel, Senfkörnern, Salz und Pfeffer glatt rühren. Die Minze untermischen.
  2. Nach Belieben die Gurke schälen, entkernen und in Würfelchen schneiden. Im Limettensaft marinieren, salzen und unterheben.

Haferflocken-Frühstück

Haferflocken-Frühstück


Gericht Frühstück
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1/2 Zitrone
  • 150 g Haferflocken zart
  • 50 g Cranberry getrocknet
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 g Walnusskerne
  • 3 EL Honig
  • 300 g Frischkäse körnig
  • 150 g Joghurt
  • Zimt
  • 2 Birnen

Anleitungen

  1. Zitronenhälfte auspressen. Haferflocken‚ Cranberrys, Apfelsaft und 2 EL Zitronensaft in einer Schüssel mischen und etwa 1 Stunde einweichen lassen. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Nüsse auf einen Teller schütten und abkühlen lassen.
  2. Honig, Frischkäse und Joghurt mit etwas Zimt nach Geschmack verrühren. Birnen waschen, trockenreiben, in Scheiben vom Kerngehäuse schneiden und anschließend in feine Stifte schneiden.
  3. Alle Zutaten miteinander mischen und in Schüsseln angerichtet servieren. Man kann das Müsli je nach Jahreszeit auch mit Beeren, Bananen oder tropischen Früchten verfeinern und nach Belieben mit Minze garnieren.

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen


Gericht Kuchen, Vegetarisch
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 1 Kastenform (24 x 10,5 cm)

Zutaten

  • 350 g Rhabarber rot
  • 200 g Mehl Typ 405
  • 100 g Butter weich
  • 75 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier Größe M
  • 50 g g Schlagsahne
  • 30 g Pistazien

Anleitungen

  1. Rhabarber putzen, waschen, ca. 2 cm groß würfeln. Mit 2 EL Mehl mischen. Die Form mit Butter gut fetten. Den Backofen auf 180° Celsius (Umluft: nicht geeignet) vorheizen. Übriges Mehl mit Vollkornmehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt in einer Schüssel mischen.
  2. Übrige Butter mit Zucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Zum Schluss den Mehl-Mix und die Sahne unterrühren. Rhabarber und Pistazien unterheben.
  3. Den Teig in die Form füllen. Den Kuchen im Ofen auf der untersten Schiene ca. 70 Minuten backen. Gegen Backzeitende Kuchen eventuell mit Alu-Folie abdecken. Kuchen in der Form etwas ruhen lassen, dann herauslösen, auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Kartoffel-Kürbis-Plätzchen

Kartoffel-Kürbis-Plätzchen

 

Kartoffel-Kürbis-Plätzchen


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 500 g Hokkaido
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • Butterschmalz

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln mit Schale in wenig Wasser gar kochen oder dämpfen. Anschließend pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und etwas ausdampfen lassen.
  2. Den Kürbis in Spalten schneiden, die Kerne und Fasern mit einem Löffel auskratzen. Die Spalten fein raspeln.
  3. Kartoffeln, Kürbis, Mehl, Ei, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale rasch zu einem Teig verkneten. Diesen 10 Minuten durchziehen lassen.
  4. Den Kartoffelteig zu kleinen Plätzchen formen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Plätzchen darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen, auf Küchenpapier entfetten. Dazu passt Apfelmus.

Kakaocreme

Kakaocreme


Gericht Brot
Zubereitungszeit 10 Minuten

Zutaten

  • 6 EL Haselnüsse gemahlen
  • 2 TL Kakaopulver
  • 3 EL Ahornsirup oder Honig
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Schmand

Anleitungen

  1. Haselnüsse in einer Pfanne trocken rösten, bis sie duften, abkühlen lassen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer Creme verrühren.

Gemüse-Crepe-Röllchen

Gemüse-Crepe-Röllchen


Gericht Fingerfood, Vegetarisch
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 250 ml Gemüsesaft Möhren-, Rote-Beete- oder Tomaten-Saft
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • 250 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 2 EL Milch

Anleitungen

  1. Den Gemüsesaft mit Eiern, Mehl und Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Etwas Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Ein Viertel des Teiges hineingeben und durch Schwenken gleichmäßig dünn verteilen. Den Teig stocken lassen. Den Crepe wenden, in circa 30 Sekunden fertig backen. So drei weitere Crepe backen.
  2. Den Frischkäse mit der Milch glatt rühren. Die Masse dünn auf die Crepe streichen und einrollen. Die Rollen mit einem Messer in circa 2 cm breite, schräge Stücke schneiden. Die Stücke mit jeweils einem Spieß fixieren.

Rahmsauerkraut-Lasagne mit Gruyere

Rahmsauerkraut-Lasagne mit Gruyere

Rahmsauerkraut-Lasagne mit Gruyere


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 120 g Schalotten
  • 1 Dose Sauerkraut 520 g Einwaage
  • 30 g Butter
  • 1/2 TL Kümmelsaat
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Honig flüssig
  • 200 ml Portwein weiß, ersatzweise Weißwein mit 1 EL Zucker
  • 150 ml Quittensaft wahlweise Apfelsaft
  • 250 g Schlagsahne
  • 250 ml Gemüsebrühe kalt
  • 1 EL Mehl
  • 4 Stängel Majoran oder 1/2 TL getrockneter Majoran
  • Zucker
  • 1 Fleischtomate
  • 150 g Gruyere-Käse
  • 9 Lasagneplatten ohne Vorkochen

Anleitungen

  1. Die Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Das Sauerkraut ausdrücken und den Saft auffangen. Im Anschluss daran das Sauerkraut grob zerschneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen, das Sauerkraut mit den Schalotten darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten hellbraun braten.
  2. Kümmel, Lorbeer und Honig hinzugeben, mit Salz würzen und für weitere 2 Minuten braten. Den Portwein hinzufügen und einkochen lassen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Den Sauerkrautsaft hinzugeben und nochmals einkochen lassen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Den Quittensaft zugeben und einkochen lassen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
  3. Sahne, kalte Brühe und Mehl mit einem Pürierstab kurz pürieren. Zum Kraut gießen und 2 Minuten kochen. Majoran von den Stängeln zupfen und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  4. Die Fleischtomate waschen, entstrunken und in dünne Scheiben schneiden, Käse fein hobeln. Abwechselnd je drei Lasagneplatten mit Sauerkraut und Käse in eine Auflaufform schichten, die letzte Krautschicht zusätzlich mit den Tomatenscheiben belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der zweiten Schiene von unten 30 Minuten backen. Vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

Gebratenes Gemüse mit Trauben und Spinat

Gebratenes Gemüse mit Trauben und Spinat


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 410 kcal

Zutaten

  • 500 g Hokkaido
  • 1 Stange Lauch
  • 300 g Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Senf
  • 100 ml Sojasahne
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Trauben hell und dunkel
  • 1 EL Sesamsaat geröstet

Anleitungen

  1. Kürbis in 1,5 cm dicke Spalten schneiden. Lauch längs halbieren und in Ringe schneiden. Spinat putzen. Knoblauch und Zwiebel fein hacken. Brühe mit Senf und Sahne verrühren.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kürbis von beiden Seiten 2 Minuten braten. Lauch, Zwiebeln und Knoblauch zugeben. Weitere 2 Minuten braten. Spinat, Brühemischung und Weintrauben zugeben. Aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen. Eventuell nachsalzen. Mit Sesam bestreut servieren.