Kartoffel-Kürbis-Plätzchen

Kartoffel-Kürbis-Plätzchen

 

Kartoffel-Kürbis-Plätzchen


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 500 g Hokkaido
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • Butterschmalz

Anleitungen

  1. Die Kartoffeln mit Schale in wenig Wasser gar kochen oder dämpfen. Anschließend pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und etwas ausdampfen lassen.
  2. Den Kürbis in Spalten schneiden, die Kerne und Fasern mit einem Löffel auskratzen. Die Spalten fein raspeln.
  3. Kartoffeln, Kürbis, Mehl, Ei, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale rasch zu einem Teig verkneten. Diesen 10 Minuten durchziehen lassen.
  4. Den Kartoffelteig zu kleinen Plätzchen formen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Plätzchen darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen, auf Küchenpapier entfetten. Dazu passt Apfelmus.

Kürbis-Curry-Tarte

Kürbis-Curry-Tarte

Kürbis-Curry-Tarte


Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 1 Springform (28 cm)

Zutaten

Teig

  • 200 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 5 EL Wasser

Füllung

  • 500 g Hokkaido geputzt gewogen
  • 250 g Kartoffeln mehligkochend
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Weißwein trocken

Guss

  • 1 Stück Ingwer frisch, ca. 2 cm
  • 80 g Creme fraiche
  • 2 Eier Größe M
  • 3 EL Milch
  • 2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 2 EL Kürbiskerne

Anleitungen

  1. Das Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter würfeln und unterarbeiten, so dass eine krümelige Masse entsteht. Nach und nach ca. 5 EL kaltes Wasser unterarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und angedeckt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. Das Kürbisfruchtfleisch grob reiben. Die Kartoffeln schälen, kalt abspülen und ebenfalls grob reiben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Die Kürbis- und Kartoffelraspel dazugeben und ca. 2 Minuten mitbraten.
  3. Mit dem Weißwein ablöschen. Die Hitze reduzieren und das Gemüse zugedeckt ca. 5 Minuten leise kochen lassen. Vom Herd nehmen.
  4. Den Backofen auf 220° Celsius vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen und die Form damit auskleiden, dabei einen 2 cm hohen Rand bilden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  5. Den Ingwer mit dem Sparschäler schälen und fein reiben. Mit der Creme fraiche, den Eiern, der Milch, dem Currypulver und dem Kreuzkümmel unter die Kürbis-Kartoffel-Masse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Tarteteig verteilen.
  6. Die Tarte mit den Kürbiskernen bestreuen und im heißen Ofen (Mitte, Umluft 200° Celsius) ca. 35 Minuten backen.

Kürbis-Hack-Auflauf

Kürbis-Hack-Auflauf


Gericht Hauptspeise
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 865 kcal

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 240 g Tomaten geschält, Fertigprodukt
  • Paprikapulver
  • 400 g Penne
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Pck. Bechamelsauce Fertigprodukt, für insgesamt 500 ml
  • 1 Ei
  • 100 g Käse gerieben

Anleitungen

  1. Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in 1 EL Butter glasig dünsten. Das Hack zugeben und krümelig braten. Die Tomaten samt Saft angießen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Inzwischen die Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen, anschließend abgießen. Den Kürbis abwaschen, vierteln, entkernen und mit einem Sparschäler etwa 5 cm lange Streifen abziehen. Den Kürbis portionsweise in 1 EL heißer Butter 1 Minute dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Bechamelsauce nach Packungsangabe zubereiten und vom Herd nehmen. Mit dem Ei und 50g geriebenen Käse verrühren.
  4. Den Backofen auf 200° Celsius (Umluft: 180° Celsius) vorheizen. Die Auflaufform einfetten. Die Nudeln, den Kürbis und die Hacksauce einschichten. Alles mit der hellen Sauce begießen, mit dem übrigen Käse bestreuen und im Ofen ca. 20 Minuten überbacken. Nach Belieben mit Petersilie garnieren.

Pikanter Kürbiskuchen

Pikanter Kürbiskuchen

 

Pikanter Kürbiskuchen


Gericht Kuche, Vegetarisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 1 Springform (28 cm)

Zutaten

  • 1 Beutel Fertigmischung für Pizzateig
  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Frischkäse
  • 100 ml Sahne
  • 2 Eier Größe L
  • 1 TL Currypulver
  • 150 g Gouda mittelalt

Anleitungen

  1. Das Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe ca. 5 Minuten kochen. Die Knoblauchzehe durch eine Presse drücken.
  2. Den Kürbis abgießen, mit Salz, Pfeffer und dem Knoblauch würzen und die Masse auf den Pizzateig geben. Den Frischkäse, die Sahne und die Eier verquirlen, mit Pfeffer, Salz und dem Curry abschmecken und über die Kürbismasse gießen.
  3. Das Ganze mit dem geriebenen Gouda bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 150-175° Celsius, je nach Ofentyp, ca. 60 Minuten backen.
  4. Der Kuchen kann warm als Vorspeise oder abgekühlt als pikanter Kuchen serviert werden.

Kürbissuppe mit Dill

Kürbissuppe mit Dill

Kürbissuppe mit Dill

Gericht Vegetarisch
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 700 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel groß
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Saure Sahne

Anleitungen

  1. Den Kürbis waschen, putzen und grob würfeln. Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Zwiebel- und Kürbisstücke in einem Topf mit Öl glasig braten. Die Brühe zugießen, alles aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Den Dill waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und der sauren Sahne abschmecken. Vor dem Servieren den Dill leicht untermischen.

Kürbis-Käse-Tarte

Kürbis-Käse-Tarte

Kürbis-Käse-Tarte

Gericht Vegetarisch
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 1 Springform

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • 110 g Butter weich
  • 4 Eier Größe M
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis ca. 700 g
  • 3 Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Gouda mittelalt, geraspelt
  • Muskatnuss frisch gerieben

Anleitungen

  1. Mehl, 1⁄2 TL Salz, 100 g Frischkäse, 100 g Butter und 1 Ei zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Kürbis putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  3. 1 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin glasig braten, herausnehmen. 3 El Öl zugeben, Kürbis darin anbraten. Unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Eine Quiche- oder Springform (28 cm Durchmesser) mit restlicher Butter gründlich fetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (32 cm Durchmesser), in die Form legen. Überstehenden Rand abschneiden.
  5. Gemüse auf dem Teig verteilen. 75 g Frischkäse und 3 Eier vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, über dem Kürbis verteilen. Mit Käse bestreuen, im heißen Ofen bei 200° Celsius auf dem Rost auf dem Ofenboden 35-40 Min. goldbraun backen.